MENÜ

Neuer Ort, Frühling, starke Frauen, Teilnehmerrekord!

Frühlingsausbruch – auch in Wilhelmsburg! Schon eine halbe Stunde vor dem Startschuss sonnten sich die Läufer auf dem Ankerplatz, dem neuen Veranstaltungszentrum des Insellaufs. Dieses und damit auch Start- und Ziellinie sowie Teile der Laufstrecke waren zur 39. Auflage wegen Renovierungsarbeiten beim alten Veranstaltungszentrum umgezogen. Alles neu und vielleicht noch ein wenig ungewohnt. Der Halbmarathon wurde mit dem Jones-Counter nach IAAF/AIMS-Regeln neu vermessen, um trotz neuem Umfeld weiterhin für die leistungsorientierten Läufer bestenlistenfähig zu bleiben. Und ebenfalls unverändert gab Reiner Sengstake – zwar nach seinen Worten nicht Mitbegründer, aber doch 20 Jahre lang bis etwa 2008 leitend für den Lauf tätig – nach guter Tradition den ersten Startschuss. „Immer ein Anlass für mich, hier zu sein!“ Früher, so Sengstake, hatte noch die ganze Familie bei der Organisation mitgemacht (Torten backen!), heute läuft sein Nachwuchs mit.

Apropos Nachwuchs: Der erste Kinderlauf fing mit 8 Teilnehmern an. Heute waren für den Aurubis-Schülerlauf knapp 1.000 (!) gemeldet. Ein besonderer Dank auch an die Lehrer, die sonntags zusätzliche Zeit investieren! Und noch eine Tradition und ein weiterer Grund, mitzulaufen: Als Finishermedaille gibt es erneut ein Eisenbahnmodell als Hommage an den Eisenbahnsportverein Einigkeit von 1908 – dieses Jahr ist das eine 1950er Dampfspeicherlok (erzeugt nicht selbst Dampf für den Antrieb, sondern führt im Kessel „fertigen“ Dampf mit sich).

10.00 Uhr: Reiner Sengstake an die Startpistole bitte: Start zum LunaCenter Elbinsel-Halbmarathon. Die Strecke führt hinter den geänderten Abschnitten wie gewohnt durch Wilhelmsburger Stadt, Dorf und Land. Sehenswert wie immer und dem Namen nach eine Sightseeing-Tour, die einen guten Eindruck von der Elbinsel gibt.

10.40 Uhr, Start zum 10er: Schnell setzte sich Golo Roehrken (TeamTri Team Hamburg) an die Spitze. Es wurde ein Start-Ziel-Sieg, er hatte das Führungsfahrrad und die Laufstrecke für sich alleine. Entgegen den Erwartungen war er noch vor dem ersten Halbmarathoni beim „Begegnungspunkt“, der Wasserstelle km 6/17 angekommen. Erst kurz vor Schluss – „Vooorsicht, Gegenläufer, bitte rechts!“ – kamen ihm noch Läufer des 5 km HASPA-Mühlenlaufs entgegen. Er konnte seinen Vorsprung halten, während es auf den Plätzen 2 und 3 etwas enger wurde. Bei den Frauen gewann Sophie Vahl vom HSV in einer überraschend starken 38:39 Min. vor Vereinskollegin Lara Brunner. Den lautesten Applaus bekam später bei der Siegerehrung allerdings die Drittplatzierte: Eimear Griffin aus Irland hatte ihr Team (Clonliffe Harriers) mitgebracht – samt Trainer, der heute seinen 70. Geburtstag feierte und entsprechend zusätzlich gefeiert wurde.

Platzierungen Inselzehner (nur Bruttozeiten!)

Männer

  1. Golo Roehrken, Tri Team Hamburg, 36:33
  2. Stefan Lampl, Kdo.ÖP, 37:13
  3. Julian Stürznickel, TTS Tri Team Hamburg, 37:28

Frauen

  1. Sophie Vahl, Hamburger SV, 38:39
  2. Lara Brunner, Hamburger SV, 41:22
  3. Eimear Griffin (IRL), Clonliffe Harriers, 41:41

Nur kurz nach dem ersten Zieleinlauf über 10 km folgte der des Siegers des Halbmarathons. Peter Buchleitner von den Tide Runners Hamburg, schon bei diversen anderen Läufen in der Wintersaison auf dem Treppchen, lag 1½ Minuten vor Benjamin Behr. Sehr starkes Ergebnis bei den Frauen: Leonie Konczalla, Kaifu Tri Team, lief 1:23:34 Std. und war damit 5 Minuten schneller als Nathalie Eckstein.

LunaCenter Elbinsel- Halbmarathon

Männer

  1. Peter Buchleitner (AUT), Tide Runners Hamburg, 1:18:12
  2. Benjamin Behr, Hamburg Running e.V., 1:19:41
  3. Benjamin Jacobs (BEL), FC St. Pauli Triathlon, 1:21:16

Frauen

  1. Leonie Konczalla, Kaifu Tri Team , 1:23:34
  2. Nathalie Eckstein, Hamburg, 1:28:49
  3. Ulrike Penz, Tide Runners Hamburg, 1:34:11

Den Sieger des 5 km-Laufs, Marcel de Lannoy (TTS Tri Team Hamburg) kennen in Hamburg wahrscheinlich alle Betriebssportler aus deren Winterserie. Gute Chancen, noch bekannter zu werden, hat Lisa Hausdorf (AG Hamburg West): Als U18erin in 18:14 Min. noch vor dem zweiten Mann ins Ziel zu kommen, spricht für Lauftalent und gutes Training.

5 km HASPA-Mühlenlauf

Männer

  1. Marcel de Lannoy, TTS Tri Team Hamburg, 16:54
  2. Kim Oranienburg, TTS Tri Team Hamburg, 18:40
  3. Benjamin Ehlers, TH Eilbeck, 19:22

Frauen

  1. Lisa Hausdorf (U18!), AG Hamburg West, 18:14
  2. Dorothea Mohr, 22:23
  3. Louisa Otremba, Hamburger SV, 23:56

Die Schulwertung für die prozentual teilnehmerstärksten Schule ging an die Elbinselschule, die 272 von 562 Schülern ins Ziel brachte. Und last but not least: Die 39. Ausgabe des Insellaufs markiert einen neuen Teilnehmerrekord: Insgesamt 2.418 Läuferinnen und Läufer nahmen teil und übertrumpften damit den bisherigen Rekord von 2016 (2.397 Teilnehmer).

Zu den vollständigen Ergebnislisten (inkl. Schulwertungen) geht es hier entlang. Eine umfangreiche Fotogalerie befindet sich hier.

weitere News

© 2019 BMS Die Laufgesellschaft mbH