MENÜ

40. Int. Wilhelmsburger Insellauf: So geht es weiter 

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wir müssen euch leider mitteilen, dass der Int. Wilhelmsburger Insellauf ausfallen wird. Die Absage erfolgte aufgrund der „Allgemeinverfügung über das Verbot von Veranstaltungen und Versammlungen zur Eindämmung des Coronavirus“ vom Donnerstag, den 12. März 2020 der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz.

Es wurde viel Arbeit, Engagement und Herzblut in das 40. Jubiläum gesteckt – sowohl in eure sportliche Vorbereitung als auch in unsere Organisation. Auch das tolle Meldeergebnis zeigte, dass die Vorfreude sehr groß war.

Dies wollen wir am Sonntag, den 11. April 2021 nachholen.

Die Gründe für die Verschiebung ins nächste Jahr sind vielfältig:

Zum einen wollen wir uns mit anderen Veranstaltern solidarisch zeigen und den bereits dicht gefüllten Herbstkalender nicht noch weiter überfrachten. Die Fülle an Absagen und Verlegungen wird dazu führen, dass der bereits eng besiedelte Laufmarkt sich noch weiter konzentrieren wird. Veranstaltungen werden sich gegenseitig die Teilnehmer nehmen und Teilnehmer müssen sich für und gegen Veranstaltungen entscheiden.

Zum anderen ist da die aktuelle Ungewissheit, wie lange die Corona-Pandemie andauern wird. Je nach Bundesland sind Veranstaltungen ab 1.000 Teilnehmern ab spätestens Mai wieder möglich. Eine Verlängerung des zeitlichen Rahmens ist sehr wahrscheinlich. Wie viele Veranstaltungen noch abgesagt werden müssen, ist derzeit nicht abschätzbar. Diese Ungewissheit spiegelt sich bereits jetzt im Meldeverhalten der Teilnehmer deutlich wider.

Zudem ist in den kommenden Monaten davon auszugehen, dass das für Laufveranstaltungen gesetzlich erforderliche medizinische Personal nur begrenzt zur Verfügung stehen wird. Auch als Laufveranstalter tragen wir eine gesellschaftliche Verantwortung: Eine nicht notwendige Beanspruchung der begrenzten Ressourcen erscheint uns unangemessen.

Die wirtschaftlichen Konsequenzen der Veranstaltungsabsage sind für uns und die gesamte Laufszene nur schwer abzuschätzen. Der Verkauf von Startplätzen kommt bereits jetzt zum Erliegen; auch für Veranstaltungen, die noch Monate entfernt sind. Unsere vielfältige Läuferwelt steht auf dem Spiel. Und ein Versicherungsschutz gegen Pandemien existiert nicht.

Gerne hätten wir euch angemessen entschädigt – sei es mit einem Freistart für 2021 oder mit der Rückerstattung des Meldebeitrages. Sportliche Fairness hört bei uns auch abseits der Strecke nicht auf. Die Sicherung des Fortbestandes der Veranstaltung und unserer „Laufgesellschaft“ hat aber für uns derzeit Vorrang. Wir sind deshalb auf eure Unterstützung angewiesen. Mit dem Ausbleiben von Anmeldungen bleiben auch die Einnahmen aus. Die Gefahr, dass auch im Sommer und Herbst 2020 viele Laufveranstaltungen nicht mehr realisierbar sind, ist derzeit allgegenwärtig.

Wir würden uns deshalb sehr freuen, wenn ihr uns treu bleibt, und euch erneut zum Int. Wilhelmsburger Insellauf 2021 anmelden würdet.

Alle haben daher die Möglichkeit, sich für 10 Euro (Halbmarathon), 7 Euro (10 km) oder 5 Euro (5 km) bereits jetzt wieder für das 40. Jubiläum des Int. Wilhelmsburger Insellauf am 11. April 2021 anzumelden. Die stark vergünstigten Meldegebühren gelten bis einschließlich 30. April 2020.

Mit eurer Anmeldung tragt ihr nicht nur zum Erhalt des Int. Wilhelmsburger Insellauf bei, sondern helft uns auch, die Krise zu überstehen.

Wir bitten um eure Hilfe und hoffen, euch bald laufend wieder zu sehen,

Eure Laufgesellschaft

(27.03.2020)

weitere News

© 2020 BMS Die Laufgesellschaft mbH